Die ersten Tage in Acapulco waren wirklich interessant. Mir ist aufgegangen, wie lange ich nicht mehr an einem Strand war. Aber eben dies habe ich nachgeholt.

Wirkt schon etwas surreal, das. Vor einiger Zeit habe ich noch überlegt, ob ich in Kanada Skistunden nehmen sollte. Und nun war ich schon ein paarmal am Strand und habe mich gesonnt.

Viele Verkäufer versuchen am Strand, sogar in den Restaurants, ihre Waren an den Mann zu bringen. Man sagt also ständig „No, gracias“. Das passiert oft an den Touristenstränden. Es ist ein wenig wie meine Reisen nach Tunesien, dort halten sich die Händler auch nicht gerade zurück.

Disco

Das gleiche passiert im Nachtleben: Viele, viele Menschen, die nicht auf der Suche nach einer Disco sind, sondern etwas verkaufen wollen. Oder eine Einladung in eine Disco vorschlagen. Oder „helfen“ wollen, gegen ein kleines Entgeld, versteht sich.

Das trübt das Erlebnis etwas. Jedoch ist das Wetter hier sehr schön und Acapulco selber auch. Werde wohl ein paar Tage bleiben. Dann gehts Richtung Norden.

Ein Blick auf die Bucht von Acapulco, aus Richtung Südwest:

pan-strand-klein-acapulco

Bucht von Acapulco

1 Comment Acapulco, Mexiko

  1. Sanna

    Hey, welch Überraschung!
    Habe dich im kalten Kanada gewähnt und nun lese ich was von Acapulco!
    Viel Spaß!
    Sanna aus Bremen

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.