Fotografie ist eines der Dinge, die mich immer wieder mal beschäftigen. Speziell stimmungsvolle Nachtaufnahmen haben es mir angetan. Um dem Bild den besonderen Kniff zu geben, kann man die HDR-Technologie verwenden. Und das ist gar nicht mal so schwierig.

Was ist HDR?

Das menschliche Auge kann ein sehr weites Spektrum an Lichtstärken wahrnehmen. Eine Kameralinse nur eine begrenzte Anzahl. Wenn man Bilder gegen die Sonne aufnimmt, sind die Objekte im Vordergrund meist Schwarz. Wenn man dagegen selber in die Richtung schaut (ich würde empfehlen, nicht direkt in die Sonne zu schauen), nimmt man mehr Farben wahr.

Die Idee der Technologie ist nun, dass mehrere Spektren aufgenommen werden und sich somit der Wahrnehmung des Auges angenähert wird. HDR bedeutet übrigens High Dynamic Range Imaging.

Und nu?

Für das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm Gimp gibt es ein Script, welches ein wenig Arbeit abnimmt und die Bilder entsprechend aufbereitet. Mitsamt einer bebilderten Anleitung ist es hier zu finden.

Man muss eigentlich nur drei Fotos machen: Einmal mit normaler Belichtungszeit, eines mit etwas Überbelichtung und eines mit etwas Unterbelichtung. Der Experte spricht hier manchmal von +2EV oder -2EV. Es kommt aber ganz darauf an, was die entsprechende Situation vorsieht. Mit ein wenig Übung bekommt man den Kniff meist sehr schnell heraus.

Nun müssen diese drei Bilder nur noch in das Plugin getankt werden. Es nimmt ein paar Anpassungen vor. Dann bleibt es dem Benutzer überlassen, wie fein die drei Spektren aufeinander abgestimmt werden. Auch hierzu gibt es auf der Seite umfangreiche Beispiele.

Alternativen

Falls dir nicht der Sinn nach Gimp steht oder du gerne etwas Geld ausgeben möchtest, so gibt es weitere Möglichkeiten.

Die Bastlerseite instructables hat eine Anleitung zum kompletten Schritt-für-Schritt selber mit GIMP gestalten veröffentlicht.

Ausserdem gibt es einige käuflich erwerbbare Programme im Netz. Die kenne ich aber nicht sonderlich gut, da ich auf freie Alternativen stehe.

Wie sieht’s aus?

Hier eine Aufnahme aus Mexiko Stadt:

CIMG2363_hdr_2

Mexiko Stadt bei Nacht.

Und das hier ist der Zocalo der als UNESCO-Welterbe deklarierten Innenstadt von Campeche:

CIMG9081

Der Zocalo von Campeche.

Im folgenden Bild war der Wald auf der ersten Aufnahme kaum zu sehen. Oder aber die Berge waren zu hell. Also habe ich eine HDR-Aufnahme gemacht und ein schmuckes Bild erhalten:

pemberton-hdr

Das Ergebnis des HDR-Einsatzes bei Pemberton.

2 Comments HDR Nachtaufnahmen mit Gimp

  1. Chris

    Hey Bro!^^
    Cool, das Problem, dass nur Teile des Bildes gut aussehen, hat mich immer gestört..
    Freut mich, dass du hier fleißig schreibst! Auch wenn wenige comments geschrieben werden, wird (bestimmt) fleißig gelesen. 🙂

    LG,
    Chris

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.