In Mexiko gibt es, wenn auch verzögert, immer noch Geschäfte mit Weihnachtsschmuck. In den Städten hängt hie und dort noch ein Weihnachtsmann. Rot-weiss natürlich, teils geht Dank dafür an Coca Cola. Und manchmal sieht man auch noch Piñatas.

Nein, es geht nicht um das Game mit den lustigen Stofftierchen.

Es geht um richtige Piñatas. Was sind denn nun Piñatas?

Das Spiel gibt einem schon eine Idee. In diesen Piñatas befinden sich Süßigkeiten. Früher hatten Piñatas die Form von Sternen, aber heutzutage nehmen sie alle Formen an. Ich hab ’nen Spongebob gesehen.

Doch wie sieht so ein Ding denn nun aus? Siehe hier.

Man nehme also einen Stab und halte ordentlich drauf, auf das dieses kleine Kunststück in tausend Teile zerspringe. Anscheinend sind nicht nur Kinder große Fans von dieser destruktiven Selbstbefütterung, nein, auch die sogenannten Erwachsenen haben ihren Spaß daran.

Jo. Und in Deutschland? Da sollen wir brav sein, damit der Weihnachtsmann nicht mit der Rute kommt. Oder war es der Nikolaus?

Ah! Kulturüberfluss!

1 Comment Piñata! – Ein spannender Brauch in Mexiko

  1. unblocked games

    It’s truly very complicated in this full of activity life to listen news
    on Television, therrefore I simply use web for that reason,
    and obtain the most up-to-date information.

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.