War ja ziemlich klar, dass Las Vegas nicht unbedingt zu den sparsamsten Städten der Welt gehört. Und das viel Glitz und Glemmar dabei sein wird. Jedoch hat der Kosename Sin City für mich nun eine ganz andere Bedeutung erhalten.

CIMG9639

New York, New York, eines der Casinos am Strip. Mit Achterbahn.

Traumwelten

Jedes HotelCasinoBezahlKomplexGebäude hat eine irre hohe Anzahl von Zimmern (Circus Circus 4000, MGM 5005, größere mit 7800 Zimmern werden gebaut), die unter der Woche meist günstig sind. Dabei solltet ihr nicht vergessen, dass in jedem Raum mindestens zwei Betten sind und meist vier Personen Platz finden, wenn nicht mehr. Parken ist frei und das tägliche Leben von den Kosten her ok. Ist ja auch klar, die Casinos machen ihr Geld mit dem Glücksspiel. Die Casinos haben bestimmte Themen und sind dementsprechend gestaltet. Alle hier sind „ganz toll drauf“ und wünschen einem den „großen Jackpotgewinn“.

CIMG9636

Ein freundlicher Überclown am Eingang von Circus Circus.

Alptraumwelten?

Alles hier ist riesig. Ob Getränkebecher, Autos oder Hotelanlagen. Ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich allein im Circus Circus den Ausgang gefunden habe und ungefilterte Luft mit Sonnenlicht genießen konnte. Die gesamte Stadt befindet sich in der Wüste und ist eine einzige Touristenwelt. Nachdem ich vom Strip weggekommen bin, um etwas von der „richtigen“ Stadt zu sehen, war ich ziemlich erleichert – gibt da draussen doch noch ne echte Welt. Puh. Glück gehabt.

Die Arbeitslosenquote steht Anfang 2009 auf 10%. Und das, obwohl im letzten Jahr 4 neue Casinos fertiggestellt wurden. Man muss sich das mal vorstellen: So viele Leute kommen nach Vegas, um Arbeit zu finden. Und die Casinobetreiber möchten Kosten sparen. Na, allzu unbekannt ist das ja nun auch wieder nicht… Viele sind froh, einen der völlig unterbezahlten Jobs zu bekommen, um sich zumindest über Wasser halten zu können. Wenn sie das Geld nicht gleich selber wieder ins Casino bringen.

Harsch.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.