Vor einiger Zeit habe ich schon mal einen Artikel zum weltweiten Müll in den Meeren verfasst. Hier und da google ich gerne mal zu diesem Thema, und zwei interessante Dinge haben sich aufgetan.

Greenpeace ist am Müllmeer vorbeigefahren. Die Seite ist wie ein Tagebuch verfasst und interessant. Das Plastik haben sie gefunden in Fischmägen, Vogelmägen und Mägen anderer Tiere. Mjam! Prost Mahlzeit an alle Fleischesser.

Und: Ein Webdesigner hat die Lebensdauer unserer Konsumprodukte treffend in einem Bild umgesetzt. Ohne all zu lehrend daher zu kommen, zeigt das Bild, was so in dem schönen Meer am Urlaubsort herumschwimmen könnte.

Das Beste daran ist die Tatsache, dass man wirklichechtdolle schief angeschaut wird, wenn man in Amerika im falschen Laden keine Plastiktüte haben möchte…

4 Comments Plastik als Müll im Meer

  1. Wolfgang

    Es macht mich fassunglos, das in den Medien kaum darüber Diskutiert wird. Denkt denn niemand darüber nach das wir unmittelbar von dieser Verunreinigung betroffen sind.
    Man bekommt davon einfach zu wenig mit.

    Reply
    1. Tobias

      Völlig richtig, da bin ich ganz deiner Meinung. Anscheinend kommt Berichterstattung in unserer konsumorientierten Welt nicht so gut. Wir wollen die lieben Konsumer-Ameisen doch nicht vom Kaufen abhalten? 😀

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.